Unternehmen

Unsere Firmenphilosophie

Jedes Dach ist so einzigartig wie sein Gebäude.
Thomas Trampler - Geschäftsführer

Aus diesem Grund sind Lösungen von Kurt Trampler Dachdeckerei & Spenglerei individuell und einzigartig. Wir sind ein Traditions- und Meisterbetrieb, der Ihnen weit mehr bietet als „nur“ Bedachung. Wir betreuen Sie persönlich und kompetent. Wir nehmen uns viel Zeit für individuelle Beratung bzw. Planung und entwickeln gemeinsam mit Ihnen einzigartige Lösungen.


Bei uns steht der Kunde im Vordergrund.
Michael Cvik - Assistent des Geschäftsführers

Ob Großprojekt oder kleinere Sanierungsarbeiten – bei Kurt Trampler Dachdeckerei & Spenglerei steht der Kunde/die Kundin stets im Vordergrund!

Mit Kurt Trampler Dachdeckerei & Spenglerei haben Sie stets einen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen fachmännisch und zuverlässig zur Seite steht. Fachkundig, fortschrittlich und traditionsbewusst ist unser über 120-jähriges Unternehmen aus Perchtoldsdorf jederzeit für Sie da.

Sekretariat: Marion Tömböl und Claudia Fleihaus


Trampler Chronik
2021

Nach über 30 Jahren geht Kurt Trampler sen. in die wohlverdiente Pension und übergibt den Betrieb in der 5. Generation seinen Sohn Thomas Trampler. Zudem arbeiten die beiden Brüder Michael Trampler und Kurt Trampler jun. im Unternehmen mit.

1988

Übergabe des Familienbetriebes an Kurt Trampler (Vater). Nach Lehre in den Sparten Dachdeckerei & Spenglerei wurde in beiden Handwerken die Meisterprüfung abgelegt. Die drei Söhne, die fünfte Generation, arbeitet im Familienbetrieb mit.

1973

Gründung der Spenglerei.

1966

Neueindeckung der Votivkirche.

1956

Kurt Trampler (Großvater) übernahm unser Unternehmen in Zeiten des Wiederaufbaues. In dieser Zeit wurden die Minoritenkirche, die Pfarrkirche Brunn, die Schlossanlage Laxenburg, die Pfarrkirche Liesing und viele Dächer auf Häusern von Perchtoldsdorf und Umgebung eingedeckt.

1950 / 1951

In einer Arbeitsgemeinschaft mit anderen Dachdeckerfirmen wurde der Wiener Stephansdom nach den Kriegsschäden wieder eingedeckt.

1945

1945 kehrte Kurt Trampler (Großvater) aus der Kriegsgefangenschaft heim und arbeitete im väterlichen Betrieb mit.

1936 / 1937

1936 bzw. 1937 erfolgte die Dacheindeckung der Pfarrkirche St. Augustin in Perchtoldsdorf.

1918

Nach Ende des ersten Weltkrieges übernahm der Sohn von Franz Trampler, Johann Trampler das Familienunternehmen und verlegte den Standort in die Hochstraße 30.

1901

1901 begann die Trampler Erfolgsgeschichte, als Franz Trampler in der Salitergasse 12 in Perchtoldsdorf, die Dachdeckerei Trampler eröffnete.

Close